Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Institut für Neuropathologie
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Forschung

Der wissenschaftliche Schwerpunkt des Institutes liegt in der Erforschung funktioneller molekularbiologischer Veränderungen von intrakraniellen Tumoren, welche sowohl mit der malignen Progression als auch der Infiltrationsneigung dieser Tumoren verbunden sind. Hierbei spielt auch die Identifikation prognose- und therapierelevanter Marker eine wichtige Rolle. Insbesondere Veränderungen des Tumorstoffwechsels sowie der Einfluss des Tumor-Mikromilieus werden mit mikromorphologischen, immunhistochemischen und modernen molekularbiologischen Techniken einschließlich tierexperimenteller Ansätze analysiert. Einen großen Stellenwert nimmt hierbei die Weiterentwicklung realitätsnaher Mausmodelle zur Erforschung von  Genese und gezielter, molekularer Therapie des Meningeoms ein.

Unsere Arbeiten werden durch verschiedene Drittmittelgeber gefördert, welche bei den einzelnen Projekten genannt werden.

Die Links zu den einzelnen Projekten finden Sie Untermenü.

Hier finden Sie unsere wichtigsten Publikationen zum Forschungsschwerpunkt  Meningeome. Mit diesen Tumoren befassen sich auch die zentralen Drittmittel-geförderten Projekte des Instituts.

Publikationen zu Meningeomen

 

Letzte Änderung: 06.02.2017 - Ansprechpartner: Webmaster
 
 
 
 
Kontakt
Direktor:
Prof. Dr. med. habil. Christian Mawrin

Telefonnummern:

Institutsleitung:
0391/ 67-15825

Sekretariat:
0391/ 67-15828

Postanschrift:
Institut für Neuropathologie
Otto-von-Guericke Universität
Leipziger Str. 44
39120 Magdeburg